• Banking and Finance in Historical Perspective
Aktuelles Heft – Artikel

41. Jahrgang | Jahr 2015 | Heft 1

zurück
PDF

Miszellen

Laura Herr
Jakob Riesser – Bankier, Politiker und Wissenschaftler
The concentration process in the banking system that set in no later than in the second half of the 19th century in the German Reich brought about a lively academic debate among economists. Writings from differing political and economic perspectives took up the topic and the prevailing consensus was that the concentration was a natural and inexorable component of the capitalistic economic process. Still among the decisive works of the literature of the period that arose from this debate is ‘Die deutschen Großbanken und ihre Konzentration im Zusammenhang mit der Entwicklung der Gesamtwirtschaft in Deutschland’ (‘The German Great Banks and Their Concentration in Connection with the Economic Development of Germany’) by Jakob Riesser, which first appeared in 1905. In this work, Riesser, who already in 1900/01 was among the prime initiators of the founding of the ‘Centralverband des Deutschen Bank- und Bankiergewerbes’ (‘Central Association of the German Banking and Financing Industry’), criticized the Reich’s restrictive banking legislation, among other things. This paper analyzes and interprets, for the first time, Riesser’s letters from the turn of the century. These letters are a great starting point to deal with the work and life of Jakob Rieser.

Zu den bis heute maßgeblichen Werken über den Konzentrationsprozess im Bankwesen des ausgehendenden 19. und frühen 20. Jahrhunderts zählt ‚Die deutschen Großbanken und ihre Konzentration im Zusammenhang mit der Entwicklung der Gesamtwirtschaft in Deutschland‘ von Jakob Riesser, einem der bedeutendsten Bankiers und Verbandspolitiker des frühen 20. Jahrhunderts. Neue Quellenfunde zur Entstehung dieses Opus Magnum geben Anlass, sich der Person und dem Wirken Jakob Riessers zu widmen. Dieser war nicht nur Theoretiker, sondern auch Praktiker des Finanzwesens. Nach einer Karriere im privaten Banksektor engagierte er sich vor allem politisch: 1901 zählte er zu den Hauptinitiatoren des Centralverbandes des Deutschen Bank- und Bankiergewerbes (CVBB), einige Jahre später begründete er den Hansabund für Gewerbe, Handel und Industrie, weitere Bedeutung erlangte er durch wissenschaftliche Werke, unter anderem über die Kriegsfinanzierung.

    zurück